Man kann ohne Hund leben – es lohnt sich nur nicht.    Heinz Rühmann

 

Kira
Mein altes geliebtes Mädchen
* ca. 22.09.1997 † 12.11.2013

Ich kann es kaum in Worte fassen. Meine beste Freundin, mein Seelenhund, meine Liebe, mein Leben. Kira ist am 12.11.2013 im Alter von 16 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen, sie hatte keine Kraft mehr und ich musste sie gehen lassen. Sie ist ganz ruhig in meinen Armen eingeschlafen. Kira, bitte warte auf mich und geniesse bis dahin die Zeit und pass gut auf unseren Knuti auf und grüß auch alle anderen von uns. Du fehlst hier so sehr und hinterlässt eine riesige Lücke. Du warst mein halbes Leben immer für mich da und ich kann es nicht begreifen, dass es keine weiteren Abenteuer mehr mit dir geben wird, aber in unseren Herzen wirst du immer da sein. Es tut so unglaublich weh, aber ich hoffe du hattest eine gute Reise über den Regenbogen und passt nun von dort aus auf uns auf und kannst wieder rennen und hast reichlich Futter.
Irgendwann sehen wir uns wieder mein Schatz, du fehlst mir, ich liebe dich

Du hast jeden Raum
Mit Sonne geflutet
Hast jeden Verdruss
Ins Gegenteil verkehrt

Nordisch nobel
Deine sanftmütige Güte
Dein unbändiger Stolz
Das Leben ist nicht fair

Dein sicherer Gang
Deine wahren Gedichte
Deine heitere Würde
Dein unerschütterliches Geschick
Habe dich sicher
In meiner Seele
Ich trage dich bei mir
Bis der Vorhang fällt

 

You said when you'd die that you'd walk with me every day, And I'd start to cry and say please don't talk that way.With the blink of an eye the Lord came and asked you to leave. You went to a better place but he stole you
away from me.

And now she lives in heaven, But I know they let her out To take care of me

There's a strange kind of light Caressing me tonight, Pray silence my fear she is near, Bringing heaven down here

I miss your love I miss your touch, But I'm feeling you every day and I can almost hear you say"You've come a long way baby"

And now you live in heaven But I know they let you out To take care of me

There's a strange kind of light In my bedroom tonight Pray silence my fear she is near Bring your heaven down here

In my darkest hour I know you are there

Yes there's a strange kind of light Caressing me tonight Pray silence my fear She is near Bringing heaven down here

The next time that we meet I will bow at her feet And say wasn't life sweet Then we'll prepare To take heaven down there

 

  schwarz

Eltern unbekannt
Begleithundprüfung (BH/VT)
Vierkampf 1
Vierkampf 2 (mehrfache Landes und Vize Landesmeisterin, mehrfache Teilnahme an DVG Bundessiegerprüfungen)
CSC (Landesmeisterin, Vize Landesmeisterin, Teilnahme DVG Bundessiegerprüfung)
Obedience Beginner /startberechtig Obedience 1
Agility 1
Agility 2
  Trickdog Event 2.Platz
in Rente seit 2009

Kira ist mittlerweile (November 2012) 15 Jahre alt. Sie ist einfach ein altes Mädchen geworden, gott sei dank aber immernoch sehr fit für ihr Alter.

Kira ist am 22.09.1997/1998 als ein Border Collie - Flatcoated Retriever - Mischling geboren worden.

Sie ist eine absolut gelungene Mischung aus Border Collie und Flatcoated Retriever. Sie besitzt die Apportierfreudigkeit vom Retriever und die Cleverness vom Border Collie. Ein absoluter Traumhund!!  Sie liebt es für mich und mit mir zu arbeiten.

Kira's Geschichte: Mit 8 Wochen kam sie auf einen Hof, wo sie als Kettenhund gehalten wurde, bis sie 6 Monate alt war. Eines Tages kam eine ältere Dame zum Hof und nahm die kleine, verängstigte Hündin mit und brachte sie ins Tierheim SL, wo ich als ehrenamtlicher Helfer gearbeitet habe. Dort habe ich sie dann einmal mit auf einen Spaziergang genommen und sie zog dermaßen, dass ich sagte, dass ich sie nicht wieder mitnehme. Doch als ich am nächsten Tag ins Tierheim kam, kam mir die kleine Kira entgegen gelaufen und sprang an mir hoch und freute sich.

So kam es dann, dass ich sie 2 Jahre als Pflegehund hatte und ihr schon eine Menge beibrachte. Das erste nach Fuß, Sitz und Platz war Pfötchen.

Dann endlich durfte ich sie behalten. Tags darauf sind wir beim Hundesportverein SL gewesen und durften dort üben. Eine Stunde haben wir bei den Anfängern mitgeübt, aber da Kira schon schön bei Fuß lief, durften wir zur Fortgeschrittenen Gruppe zu Sönke.

Kurz darauf legten wir einen Team Test (mit Bestpunktzahl!) ab und durften in die Turnierhundsportgruppe. Ab dem Zeitpunkt begann unsere sportliche Laufbahn.

Ein paar Monate später bestanden wir die Begleithundprüfung mit einem vorzüglichen Ergebnis.

Kira beherrscht mehr als 100 Tricks und war ein Top-Hund im THS, Agility, Obedience, Flyball, Dogdancing und Treibball. Super gerne macht sie auch Futterbeutelsuche und sucht ihr Röhrchen, indem Gerüche versteckt sind.

Kiras "Hauptarbeit" war das Helfen im Haushalt, sowie Turnierhundesport und Dogdancing. Kira ist im Jahr 2008 hauptsächlich im Turnierhundesport gestartet und hat "nebenbei" Dogdancing gemacht. Aufgrund ihres Alters habe ich Kira im Laufe des Jahres 2008 aus dem Vierkampf rausgenommen und nur noch CSC gemacht ,damit sie in ihrem Alter nicht mehr so viel leisten muss. Kira geniesst jetzt ihren Ruhestand, freut sich, wenn sie spazieren und baden darf und geniesst es Leckerchen zu suchen.

Kira erledigt alle Arbeiten 1000%-ig. Ganz nach dem Motto "Wenn schon, dann auch richtig." Sie korrigiert sich eigenständig und zeigt so jede kleinste Übung in Perfektion. Kira ist eine Hündin, die gefallen will. Bei ihr merkt man den Border typischen "Will to please". Sie merkt sofort, ob ich mit dem, was sie tut, einverstanden bin, oder nicht.  Natürlich gibt es auch bei Kira Tage an denen sie so gar keine Lust hat, aber diese sind eigentlich eher Mangelware und das ist auch gut so.

Wie sagte Wagn Johannsen nach der Obedience Prüfung zum Umgang Mensch-Hund: "Gute Hundeführerarbeit, arbeitseifriger Hund, bei dem die letzte Präzision fehlt." Und Filmtiertrainerin Renate Hiltl sagte beim Trickdog Event: "Toller Hund!"

Kira reagiert äußerst sensibel auf meine Stimmung. Sobald ich unter Druck stehe oder aufgeregt bin, merkt sie es sofort. Sie sackt dann in sich zusammen und geht nach unten, macht sich möglichst klein. Und da ich leider auf Prüfungen ein kleines Nervenbündel bin, übertrage ich meine Nervosität sofort auf Kira.

Kira hat im Juli 2008 etwas Schutzdienst machen dürfen. Die Arbeit mit dem Ärmel machte ihr super viel Spaß.

Sie geniesst nun ihren Ruhestand und erfreut sich daran, schwimmen zu gehen und einfach nichts zu machen.

Von Herzen an meine liebe Hündin, die mir so viel Liebe schenkt und immer für mich da ist

Er ist mein drittes Auge, das über die Wolken blickt, mein drittes Ohr das über die Winde lauscht.

Er ist der Teil von mir, der sich bis zum Meer erstreckt.

Wie er sich an meine Beine lehnt, beim leisesten Lächeln mit dem Schwanz wedelt,

seinen Schmerz zeigt, wenn ich ohne ihn ausgehe,sagt mir tausendmal, dass ich der einzige Grund seines Daseins bin.

Habe ich unrecht, verzeiht er mir mit Wonne. Bin ich wütend, bringt er mich zum lachen.

Bin ich glücklich, wird er vor Freude fast verrückt. Mache ich mich zum Narren, sieht er darüber hinweg.
Gelingt mir etwas, lobt er mich.

Ohne ihn bin ich nur einer unter vielen. Mit ihm bin ich stark. Er ist die Treue selbst.

Er lehrt mich die Beudeutung der Liebe.

Durch ihn erfahre ich seelischen Trost und inneren Frieden.

Er lehrt mich verstehn, wo vorher nur Ignoranz war.

Sein Kopf auf meinem Knie heilt meine menschlichen Schmerzen.

In seiner Gegenwart habe ich keine Angst vor Dunkelheit und Unbekanntem.

Er versprach, auf mich zu warten ... wann und wo auch immer ... ich könnte ihn ja brauchen.

Und ich brauche ihn- wie ich es immer getan hab.

Er ist eben MEIN Hund! Gene Hill